Anzeige





Bitte erst registrieren. Danach ist es möglich Beiträge zu schreiben.




Re: Die Maifliegen Zeit.....Teil II
#6
Schaut öfter mal vorbei

1

Offline

Benutzerinformationen
bei hochwasser werden in mein zweites hausgewässer, bachforellen reingespült, eine davon konnte ich abgreifen

Skaliertes Bild

und so schaut das ganze aus


filets mit reis und einer spargel-paprika-dill-creme-fraiche sauce



Skaliertes Bild

servus,
es geht weiter, diesmal konnte ich meinen PB Nerfling Rekord brechen,

gut, kräftig gebaut

Skaliertes Bild

Skaliertes Bild

der drill war nach wenigen minuten vorüber, die fliege saß fest im schlund..

53cm 2030g

Skaliertes Bild

Skaliertes Bild

nur meine DAM Rute habe ich verloren, gestern, einfach liegen lassen, beim hechten in die S-bahn. Die Rute ist überall ausverkauft. Deswegen musste die 5-6 Shakespeare ran.

Petri


 
Geschrieben: 16.06.2013
Erstelle PDF des Beitrags Drucke Twitter Facebook Google Plus Del.icio.us Digg Reddit


Re: Die Maifliegen Zeit.....Teil II
#5
Schaut öfter mal vorbei

1

Offline

Benutzerinformationen
Skaliertes Bild

meine erste seeforelle auf eine trockenfliege gefangen, sie wurde im wasser ganz vorsichtig vom haken befreit, deswegen das schlechte foto

danach gabs eine richtig gute seekönigin, die mir leider beim landen ausgekommen ist, die dürfte vielleicht schon massig gewesen sein,


servus,
endlich wurde es wärmer und ich konnte mit meinen brasilianischen havaianas fischen gehen^^ diese sandalen sind nicht nur stylisch, sondern bringen mir beim fliegenfischen auch noch glück^^ statt teuren wattschuhen, gibts halt die sandalen im sommer, aber zurück zum thema fliegenfischen....

heute gabs wieder eine untermassige seefo, ich habe sie in ca. 15 m steigen sehen, dachte es wäre ein weissfisch, angeworfen, kurz gewartet, schwall, sie hängt, gott sei dank, war der haken vorne im maul und ich konnte sie im wasser ohne viel aufwand releasen

Skaliertes Bild

kurze zeit später sah ich, einen etwas grösseren fisch, der sich schön die fliegen von der oberfläche einsaugte.. ok, angeworfen, gewartet dann kam ein heftiger biss, und ein spannender drill, der fisch hatte bestimmt 8-10 min gekämpft, bis ich ihn sicher mit der hand landen konnte...

mein grösster nerfling bis jetzt 49cm und 1753g, was für ein schöner fisch...

Skaliertes Bild


Skaliertes Bild



petri heil


 
Geschrieben: 16.06.2013
Erstelle PDF des Beitrags Drucke Twitter Facebook Google Plus Del.icio.us Digg Reddit


Re: Die Maifliegen Zeit.....Teil II
#4
Schaut öfter mal vorbei

1

Offline

Benutzerinformationen
für einen spezl zubereitet

Skaliertes Bild

Skaliertes Bild


 
Geschrieben: 16.06.2013
Erstelle PDF des Beitrags Drucke Twitter Facebook Google Plus Del.icio.us Digg Reddit


Re: Die Maifliegen Zeit.....Teil II
#3
Schaut öfter mal vorbei

1

Offline

Benutzerinformationen
die erste grossen rotaugen und seerüßlinge gabs gestern auf die nymphe,
der seerüßling hat meine 4/5er rute schön durchgebogen, herrlich,

wer braucht made, wurm oder mais auf weissfische?

Skaliertes Bild

38cm seerüßling, nur diesen habe ich mitgenommen, die kleineren sind mir vom haken gesprungen,

Skaliertes Bild


ein schönes rotauge dürfte so um die 28cm-30cm gehabt haben

Skaliertes Bild

Skaliertes Bild


 
Geschrieben: 16.06.2013
Erstelle PDF des Beitrags Drucke Twitter Facebook Google Plus Del.icio.us Digg Reddit


Re: Die Maifliegen Zeit.....Teil II
#2
Schaut öfter mal vorbei

1

Offline

Benutzerinformationen
Servus,
Nach dem ersten starken Schlupf der Danica, gibt es gegen ende Mai noch eine zweite Ephemera Welle, nämlich die Ephemera vulgata bzw. die gemeine Eintagsfliege.

Hier ein paar Fotos:
Skaliertes Bild

Skaliertes Bild

Skaliertes Bild

Noch dazu kam eine mir unbekannte Eintagsfliegenart

Skaliertes Bild

Skaliertes Bild

Skaliertes Bild


 
Geschrieben: 28.05.2013
Erstelle PDF des Beitrags Drucke Twitter Facebook Google Plus Del.icio.us Digg Reddit


Die Maifliegen Zeit.....Teil II
#1
Schaut öfter mal vorbei

1

Offline

Benutzerinformationen
Servus,
Gestern gab es die zweite heiße Phase der Maifliegenzeit am See. Es gab einen Massenschlupf, der beeindruckend war.
Hier ein kleiner Eindruck, wieviel Insekten auf einen Quadratmeter geschlüpft sind.

Das Foto ist zwar unscharf, lässt aber erahnen, was da ablief. Die komplette Bucht, war mit Fliegen bedeckt.

Skaliertes Bild

Die leeren Hüllen..

Skaliertes Bild

Seltsamerweise, stieg aber kaum ein Fisch. Dieser gedeckte Tisch hat trotzdem nicht ein starkes Steigen der Fische ausgelöst. Egal, ich bin den Steg auf und ab gewandert und hielt Ausschau nach fressenden Fischen.
Ich erspäte einen einsamen Aitel, der eigentlich nicht sehr aktiv seine Runden drehte.Schnell eine Maifliege angeknüpft ....

Skaliertes Bild

...und sofort den Fisch angesprochen.
Der erste Wurf passte genau, der Aitel kam langsam hoch, nahm die Fliege aber nur kurz mit den Lippen getestet und spuckte sie sofort wieder aus. Zefix, ok, nochmal angeworfen, diesmal kam er langsam hoch und saugte das Muster genüsslich ein. Zack er hing, das richtige Timing für den Anhieb ist entscheidend für einen sicher gehakten Fisch.
Der Drill war recht chillig und ich landete ihn mit der Hand.

Skaliertes Bild

Fisch herziehen...

Skaliertes Bild

Rute anheben...

Skaliertes Bild

Und sicher Landen....

Skaliertes Bild

Hier sieht man, wie schön die Fliege genommen wurde....

Skaliertes Bild

43cm, und ein dickes Moppelchen...

Skaliertes Bild

Das war auch der einzige Fisch, an diesen Spot. Ich fuhr auf die Westseite, und sah drei Blässhühner. Die Hähne kämpften um das Territorium.Die Henne, lag geduckt daneben und half ihren Hahn im Infight.

Auf, auf zum Kampf, zum Kampf, zum Kampf sind wir geboren.

Skaliertes Bild

Auf der Westseite, war tote Hose, nur vereinzelt, sind Maifliegen gestiegen. Es war aber kein Fisch in Sicht. Deswegen bin ich wieder zurück nach Starnberg, was sich als richtige Entscheidung herausstellte.
Denn, die Mairenken waren am Spot.

Ich montierte meine Mayfly Goldkopfnymphe.

Skaliertes Bild

und innerhalb weniger Minuten, landete ich die erste Mairenke 2013...

Skaliertes Bild

Ich erwischte einige und nur die grössten nahm ich mit.

Skaliertes Bild


Insgesamt 4 Stück, länge ca.30cm. Es waren noch andere am Spot, mit Maden und Wurm, die wirklich alles mitgenommen haben, müssten so um die 15-20 Fische gewesen sein. Ich begnügte mich mit diesen Fischen.

Skaliertes Bild

Skaliertes Bild

Danach musste ich leider den Fc. Bayern gewinnen sehen, im Cafe Undosa, ich lernte eine sehr nette Kellnerin lernen, die mir ihre Nummer gab, um das kümmere ich mich dann am Sonntag.


Petri Heil


 
Geschrieben: 26.05.2013
Erstelle PDF des Beitrags Drucke Twitter Facebook Google Plus Del.icio.us Digg Reddit







Oder willst du ein neues Thema starten, dann ... Bitte erst registrieren. Danach ist es möglich Beiträge zu schreiben.
Nicht gefunden, wo nach du gesucht hast? Einfach die Suchfunktion des Forums nutzen ...

Erweiterte Suche

Einloggen
Mitgliedsname:

Passwort:


Login speichern



Passwort vergessen?

Registrieren


Anzeige



Neue Mitglieder
---