Anzeige



OBERPFÄLZER SEENPLATTE / SEENLAND


REGION: Oberpfalz, Lkr. Schwandorf
EIGENTÜMER: Freistaat Bayern
FLÄCHE: gesamt ca. 8 km2
BESONDERHEITEN: Das Oberpfälzer Seenland (Seenplatte)
zwischen Schwandorf und Wackersdorf ist ursprünglich
durch Braunkohleabbau entstanden. Nach Beendigung des
Abbaus wurden alle entstandenen Gruben mit
Wasser gefüllt.

Die gesamte Wasserfläche beträgt 8 km2.


Das Wasser der „Braunkohleseen“ ist sehr sauer
und bietet daher kaum Lebensbereiche für Fische.

Gewässerüberblick:

Steinberger See (größter See mit Gesamtfläche ca. 1,8 km2 ):
zu sauer, keine Angelmöglichkeit

Murner See: zu sauer, keine Angelmöglichkeit

Brückelsee: zu sauer, keine Angelmöglichkeit

Ausee: zu sauer, keine Angelmöglichkeit

Edelmannsee: Angeln möglich!

Klausensee bei Schwandorf: zu sauer, keine Angelmöglichkeit

Hammersee in Bodenwöhr: Angeln möglich!

Grüner See bei Schwarzenfeld:
Angeln möglich (in Privatbesitz)!

Mühlweiher bei Thanstein: Angeln möglich!


und weitere verschiedene kleine Weiher ...


Weitere Fanggebiete / Angelgewässer aus der Oberpfalz ansehen ...

Druckoptimierte Version Schicke den Artikel an einen Freund PDF Dokument vom Artikel anfertigen
Einloggen
Mitgliedsname:

Passwort:


Login speichern



Passwort vergessen?

Registrieren


Anzeige



---