Angeln an der Altmühl am Hauptvorfluter Süd

Datum 04.06.2013 09:41:15 | Thema: Mittelfranken

ALTMÜHL: HAUPTVORFLUTER SÜD

ALTMÜHL „HAUPTVORFLUTER SÜD“


KARTEN: Tageskarte: 10,00 EUR
ARTEN: Zander, Hecht, Karpfen, Schleie, Aal, Brachse, Rotauge, Barsch, Aitel, WF
REGION: Mittelfranken, Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen
EIGENTÜMER: Freistaat Bayern

LÄNGE: Fluss gesamt ca. 230 km.

TIEFE: ca. 0,5 m - 2,50 m

ZU- UND ABFLÜSSE:
Quelle entspringt am fränkischen Landrücken (nähe Burgbernheim), mündet in die Donau

BESONDERHEITEN:
Die ALTMÜHL ist ein ca. 230 km langer, sehr langsam fließender linker Nebenfluss der Donau.

Der hier beschriebene Altmühl-Angelabschnitt „Hauptvorfluter Süd“ wird auch „Walder Altmühl“ genannt.
Beginn der Strecke: Tafel an der Kirche Wald, Ende der Strecke: Holzwehr am Pavillon Wald

ANGELSAISON: ganzjährig (solange Gastkarten vorrätig)

BITTE BEACHTEN: Angeln auf Raubfische ist erst ab 16. Juli möglich.


KARTENVERKAUF:

Touristik Information Gunzenhausen
Marktplatz 25, 91710 Gunzenhausen
Telefon 0 98 31 / 50 83 00, Fax 0 98 31 / 50 81 79

Interfish AG
Alemannenstr. 21, 91710 Gunzenhausen
Telefon 0 98 31 / 61 97 88, Fax 0 98 31 / 61 97 92

Breitis Anglertreff
Am Lindermer 1, 91710 Gunzenhausen (Ortsteil Unterwurmbach)
Telefon 0 98 31 / 43 28

Gasthof „Zur Altmühlbrücke“
Oettinger Str. 6, 91710 Gunzenhausen
Telefon 0 98 31 / 26 36


TOURIST-INFO:

Touristik Information Gunzenhausen
Marktplatz 25, 91710 Gunzenhausen
Telefon 0 98 31 / 50 83 00, Fax 0 98 31 / 50 81 79



Weitere Fanggebiete / Angelgewässer aus Mittelfranken ansehen ...




Dieser Artikel stammt von fanggebiete
https://www.fanggebiete.de

Die URL für diesen Artikel lautet:
https://www.fanggebiete.de/modules/news/article.php?storyid=142