Angeln an der Püttlach

PÜTTLACH nahe GÖSSWEINSTEIN


KARTEN: Tageskarte: 20,- EUR, Wochenkarte: 70,- EUR
ARTEN: Bachforelle, Regenbogenforelle, Äsche
REGION: Oberfranken, Lkr. Forchheim,
EIGENTÜMER: Freistaat Bayern, privates Fischereirecht


LÄNGE: ca. 24 km, befischbarer Abschnitt 2,2 km
BREITE: ca. 8 m
ZU- UND ABFLÜSSE: Quelle entspringt in
der Sächsischen Schweiz, Zahlreiche Zuflüsse (Heringsbach,
Heroldsgraben, Kohlbrunnbach, Pullendorfer Bächlein,
Bodendorfer Bach, Grießbach, Haselbrunnbach, Weihersbach,
Ailsbach und mündet in die WIESENT.


ANGELSAISON: 16. April bis 15. Oktober,
Schonzeiten: Bachforelle 1.10. bis 28.02.,
Regenbogenforelle 15.12. bis 15.04., Äsche 01.12. bis 30.04.


BESONDERHEITEN:
Die PÜTTLACH fließt im Landschaftsgebiet "Fränkische Schweiz"
und ist ein Nebenfluss der WIESENT. Die Fränkische Schweiz ist
eine Juralandschaft mit reizvollen Felsformationen, Höhlen und Tälern.
Die PÜTTLACH ist für ihren Fischreichtum und vielfältige Vogel-
und Pflanzenarten bekannt.

Der befischbare Streckenabschnitt wird privat bewirtschaftet
und ist als reines Fliegengewässer ausgewiesen. Dafür sprechen
auch die beachtlichen Salmonidenbestände. Die Fliegenstrecke
erstreckt sich von der Behringersmühle bis Tüchersfeld
(nahe des Ortes Gößweinstein).

BITTE BEACHTEN:
Das Angeln ist nur für Gäste der Gemeinde Gößweinstein
möglich, d. h. man muss mindestens 1 Übernachtung
vor Ort buchen.

KARTENVERKAUF:
Karl-Heinz Schmitt
Behringersmühle 43, 91327 Gößweinstein
Telefon 0 92 42 / 3 57


TOURIST-INFO:
Tourismusbüro im Haus des Gastes

Burgstraße 6, 91327 Gößweinstein
Telefon 0 92 42 / 4 56, Fax: 0 92 42 / 18 63
www.ferienzentrum-goessweinstein.de


Weitere Fanggebiete / Angelgewässer in Oberfranken ansehen ...

Druckoptimierte Version Schicke den Artikel an einen Freund PDF Dokument vom Artikel anfertigen
Einloggen
Mitgliedsname:

Passwort:


Login speichern



Passwort vergessen?

Registrieren
ANGELGEBIETE AUS ...


Anzeige



---

Anzeige